Artikel des umeme Magazins | Beiträge der Deutsch-Tansanischen Partnerschaft

Über dieses Projekt 

6

Jul, 2017

Von grünen Seen, Flaschensammlern und Müll fressenden Insekten

Er ist überall, bunt gemischt und ein schwerwiegendes Problem für unsere Umwelt: Müll. Ein grober Überblick der aktuellen Problematik und verschiedener Lösungsansätze in Tansania.

Weiter lesen
Von Jonas Freudigmann

16

Jun, 2017

Wo ich wohne

Der Ort, an dem viele Freiwillige wahrscheinlich die meiste Zeit während des Jahres in Tansania verbringen: das Haus der Gastfamilie. Dieser Ort zeigt auch, wie sich ihr Leben und das der tansanischen Mitbewohner von Deutschland unterscheiden kann. Dieser Eintrag ist eine Beschreibung "meines" Hauses.

Weiter lesen
Von Joost Fischer

16

Mai, 2017

Ein Chromosom mehr

Miras Gastschwester hat das Down-Syndrom. Gedanken und Erfahrungen mit der Trisomie 21.

Weiter lesen
Von Mira Hörauf

7

Mai, 2017

In Beton gegoßenes Erbe

Der neue Präsident Tansanias hat es zu erstaunlicher internationaler Bekanntschaft gebracht. Doch was hat er politisch erreicht? Eine Bestandsaufnahme.

Weiter lesen
Von Lennard Nickel

11

Mai, 2017

Smoke on the water

Der Victoriasee ist ungefähr 300km lang und 200km breit und gleicht flächentechnisch Österreich. Trotz dieser riesigen Fläche ist er durchschnittlich nur 50 Meter tief. In dieser Tiefe tümmeln sich Horden von kleinen ca. 5 cm langen Fischen, Dagaa die mit Vorliebe von der hiesigen Bevölkerung verspeist werden. Nur wie bekommt man diese kleinen Bengel vom See auf den Teller?

Weiter lesen
Von Julius Lotz

11

Mai, 2017

Der universelle Schlüssel

„Und wie ist Afrika?“ „Keine Ahnung, aber meine Zeit in Tansania gefällt mir sehr gut“ „Ja wie ist das Leben dort „unten“, hast du überhaupt Strom und Wasser?“ Ich weiß nicht, ich lebe ganz normal, zwar mit vielen kulturellen Veränderungen, aber mit Wasser und Strom!“. Über die Kommunikation und Kultur.

Weiter lesen
Von Darius Kunz

11

Mai, 2017

Was ist denn bitte ein Bajaji?!

Meine Mitfreiwillige Mira und ich legen innerhalb Korogwes die meisten Wege zu Fuß zurück. Nur bei Regen oder wenn wir in Eile sind nutzen wir auch gerne mal öffentliche Nahverkehrsmittel. Es gibt ja reichlich Auswahl!

Weiter lesen
Von Miriam Steinmüller

28

Apr, 2017

Village Training in Mlilile

Das Hauptprojekt REZAs (Renewable Energy Zanzibar Association) im Jahr 2016 war die Durchführung sogenannter „village trainings“ in den Norddistrikten Sansibars. In diesen Trainings wird über erneuerbare Energien im Allgemeinen berichtet und ein kleines Solarsystem zum Betreiben von vier Lampen und einem Handyladeanschluss wird vorgestellt.

Weiter lesen
Von Ursula Wittekind

27

Feb, 2017

Vom Menschen, der Ich gern wäre und dem, der Ich tatsächlich bin

Reisen kann etwas Wunderbares sein und zugleich kann es einem auch Abgründe aufzeigen. Gedanken aus meinem Leben in Boma Ngómbe, am Fuße des Kilimanjaros.

Weiter lesen
Von Michael Heiss