Das Dogodogo Centre, auch Multipurpose Training Centre (MTC), ist ein Berufsschulinternat, in dem Jugendliche aus schwierigen Familienverhältnissen zu Schreinern, Schneider*innen, Elektrikern aber auch Performance-Künstler*innen ausgebildet werden. Die praktische und theoretische Ausbildung dauert zwei Jahre. Am Ende absolvieren die Jugendlichen eine Prüfung und bekommen ihre Werkzeuge als Starthilfe um danach, im besten Fall, von ihrem eigenen Handwerk leben zu können.

Durch den jährlichen Austausch der Jugendfeuerwehr Hamburg mit dem Dogodogo Centre entstand das Projekt. 2010 wurde der erste Praktikant für ein Jahr ans Center geschickt, um die Feuerwehrwache mit aufzubauen. Auf Wunsch des*der Freiwilligen kann er*sie in der Internatsfeuerwehr tätig sein.

Eines der Ziele der Internatsfeuerwehr ist es, den Jugendlichen eine  Freizeitbeschäftigung am Nachmittag zu bieten, sowie sie in Teamfähigkeit und  Verantwortungsbewusstsein zu stärken. Zudem ist die Schule offen für Umweltprojekte und freut sich über Ideen und Initiativen der Freiwilligen.

Projektzeitraum

  •     Einrichtung der Einsatzstelle und erste Freiwilligen: 2019

Aufgabenbereiche der Freiwilligen

Die konkreten Aufgaben ergeben sich i.d.R. vor Ort und hängen stark von den aktuellen Bedürfnissen der Organisation und den Kenntnissen, Ideen und der Motivation der Freiwilligen ab. Aufgaben können z.B. sein:

  • Freizeitangebote wie z.B. Computerunterricht, Sporttraining mit den Internatsschüler_innen
  • Umweltprojekte initiiieren und umsetzen mit den Schüler_innen
  • auf Wunsch Teilnahme an der Feuerwehr sowie Instandhaltung/ kleine Reparaturen von Geräten und Fahrzeugen

Gefragte Kenntnisse der Freiwilligen

Die Organisationen bewerben sich jährlich neu um Freiwillige und können dabei spezielle Kenntnisse angeben, die für die Projekte des Folgejahres hilfreich wären. Diese Kenntnisse sind ausdrücklich keine Voraussetzungen! Entscheidend sind die Motivation, Mut sich einzubringen und selbstständig zu arbeiten und die Bereitschaft Swahili zu lernen.

Besondere fachspezifische Fähigkeiten sind erst einmal nicht gefragt, da die Mitarbeiter von PADECO sehr engagiert sind, die Freiwilligen in den Büroalltag einzubinden und ihnen arbeitsrelevante Kenntnisse, wie die Grundlagen des Projekt Managements, beizubringen. Wichtig sind daher eher allgemeine Eigenschaften wie:

  •  Kontaktfreudigkeit
  •  Offenheit
  •  Eigeninitiative und - engagement
  •  Lernbereitschaft

Unterkunft und Verpflegung

Die Freiwilligen leben in eigenen Zimmern auf dem Schulgelände. Dadurch dass sie mit tansanischen Schüler_innen in ihrem Alter zusammen leben und auch Kontakte in die Lehrer_innen-Schaft haben, sind vielfältige Möglichkeiten für Integration, Lernen von Kiswahili und Kultur etc. gegeben. Auch ist das Leben auf dem Internatsgelände sicher.