Das HAI-Institut of Technology ist eine noch junge Berufsschule an den beiden Standorten Boma N‘gombe und Machame,  gut 20 km westlich von Moshi am Fuße des Kilimandscharo. Seit dem Jahr 2013 werden an den beiden Standorten zusammen ca. 50 Schüler in den Bereichen KFZ-Mechanik, Elektrotechnik Bürowesen und Maurerei ausgebildet. Zukünftig möchte die Schule auch im Bereich der Umweltbildung verstärkt arbeiten und die Schüler*innen in Solarenergie ausbilden, um ihnen noch bessere Zukunftschancen bieten zu können. Zudem  betreibt die Berufsschule eine Wasserfiltrationsanlage.

Aufnahmeorganisation HAI Institute ...

  • ist Partnerorganisation der DTP seit 2016.

Aufgabenbereiche der Freiwilligen

Die konkreten Aufgaben ergeben sich i.d.R vor Ort und hängen stark von den aktuellen Bedürfnissen der Organisation und den Kenntnissen, Ideen und Motivation der Freiwilligen ab.

  • Mit-Betreuung der Wasserreinigungs-Anlage
  • Computerunterricht für Kleingruppen geben
  • Matheunterricht für Kleingruppen geben
  • ggf. Englischunterricht für Kleingruppen geben
  • Durchführung von eigenen Projekten

Die beiden Freiwilligen arbeiten im normalen Arbeitsalltag zusammen am Hauptstandort in Boma N’gombe.

Gefragte Kenntnisse der Freiwilligen

Die Organisationen bewerben sich jährlich neu um Freiwillige und können dabei spezielle Kenntnisse angeben, die für die Projekte des Folgejahres hilfreich wären. Diese Kenntnisse sind ausdrücklich keine Voraussetzungen! Entscheidend sind die Motivation, Mut sich einzubringen und selbstständig zu arbeiten und die Bereitschaft Swahili zu lernen.

  • Grund-Kenntnisse über erneuerbare Energien
  • Grundlegende Computerkenntnisse (Excel ist für Computerunterricht sehr vorteilhaft)
  • Kreativität
  • Anpassungsfähigkeit und Bereitschaft, in ländlicher Region zu leben
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Lust sich selber einzubringen

 DSCN2068DSCN2065