Reisen bildet – diese schlichte Wahrheit ist Teil unserer Sozialisation. Für viele Jugendliche aus Europa steht die Welt offen, um jede Art von Erfahrung in allen möglichen Ländern zu sammeln. Ganz anders sieht dies für tansanische Jugendliche aus. Unsere Briefpartner- Klassenreise 2010 durch Tansania im vergangenen Jahr war und ist ein bisher einmaliges Ereignis für tansanische Jugendliche gewesen. Es war ergreifend, zu erleben, mit welcher Hingabe alles Neue und Wissenswerte von den Schüler*innen aufgesogen wurde. Es gab keine Müdigkeit, kein Nachlassen, um auch ja alles mitzubekommen.

„Seit 9 Jahren wechseln wir Briefe mit Schüler*innen aus der Dorfschule in Kizimkazi. In den Frühjahresferien möchten wir nach Tansania fahren und dann eine gemeinsame Reise mit unseren Briefpartner*innen machen. Wir möchten die Jugendlichen besuchen, mit denen wir uns schon so lange schreiben, und von denen wir uns dennoch keinen genauen Eindruck haben machen können. Nur ein Blatt Papier innerhalb eines halben Jahres kann nicht entfalten, welche Persönlichkeiten hinter diesen Briefen stecken.„
Hannah Duffek und Sina Drinkgiern aus der 10. Klasse im Gymnasium Grootmoor, Dezember 2009

Auf der KlassenreiseAndrea Karsten hat durch großzügige Spenden von Freunden und Familie genügend Geld zusammen bekommen, um den Traum von einer gemeinsamen Reise der Schüler*innen in ihrem Land zu verwirklichen. Dass es nicht nur mein Traum war sondern der Traum vieler Jugendlicher und Lehrer in Kizimkazi, kam bei den Vorbereitungen und in der Abschlussfeier sehr ergreifend zum Ausdruck. Steffi Hupfer, Lehrerin am Gymnasium Grootmoor in Hamburg kam zusammen mit den beiden Schülerinnen Hannah Duffek und Sina Drinkgiern am 5. März nachmittags in Dar es Salaam an, anschließend flogen wir zusammen nach Sansibar. Zwei Elternpaare in Hamburg waren bereit gewesen, ihre Kinder Hannah und Sina auf eine so weite Reise zu entlassen.

Downloads

Gesamten Bericht