Seit 1998 engagieren wir uns in Tansania in Projekten zu Erneuerbaren Energien. Neben dem ökologischen Aspekt achten wir bei den Projekten auf soziale Ausrichtung, Bildungscharakter und die Stärkung lokaler Strukturen, wie Dachverbände für Erneuerbare Energien, Frauengruppen oder Berufsschulen. Seit 2005 wird die enge Zusammenarbeit mit tansanischen Partnern durch Freiwilligendienste für deutsche und tansanische Jugendliche unterstützt. Diese bringen sich aktiv und intensiv vorbereitet als Lernende in lokalen Initiativen ein.

Seit der Gründung der DTP haben wir mit Partnern diverse Projekte im Kontext von Umwelt- und Klimaschutz, insbesondere durch die Stärkung der erneuerbaren Energien, durchgeführt. Wir pflegen starke Partnerschaften zu Vereinen und Menschen in Tansania. Projekte in Tansania führen wir grundsätzlich mit tansanischen Partnern durch. In der Umsetzung kooperieren wir mit tansanischen Experten und nutzen Produkte, die bereits in Tansania verfügbar sind. Wissen und Technologiezugriff bleiben damit unabhängig von uns und bleiben auch nach Projektende verfügbar. In der Projektentwicklung ist ein zentrales Ziel die Stärkung lokaler Strukturen, meist die Dachverbände für erneuerbare Energien in Tansania und Sansibar, TAREA und ZASEA. Durch Freiwilligenprogramme in Deutschland und Tansania bieten wir jungen Menschen aus beiden Ländern die Möglichkeit mit- und voneinander zu lernen und Ideen zu entwickeln.